LowTech Instruments

Works

Ausstellungen

Description

Vita

Kontakt

Impressum 









"Charly-Ann Cobdak ist seit 2009 freischaffende Künstlerin. Auf Flohmärkten und bei Ebay stöbert und ersteigert sie den Fundus für ihre fantastisch-innovativen Maschinen, die sie
„LowTech Instruments“ nennt. Ihre Leidenschaft für Maschinenteile und deren Konstruktion
zum bewegten Ganzen verbindet sie mit Witz, Komik und sprühender Ironie. Es entsteht ein Feuerwerk an Ideen und innovativen Einfällen verbunden mit gewitzter technisch tüftlerischer Kompetenz."

Künstlerhaus Göttingen
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Charly-Ann Cobdak, 1964 in München geboren, baut Kunstmaschinen, Aus Fundstücken, Vexier-
bildern, alten Hupen und metallenen Pedalen, hölzernen Antiquitäten und kleinen Kostbarkeiten setzt sie ihre „LowTech Instruments“ zusammen.  Sie sind weit weniger fragil und quietschend blechern, als es die Plastiken Jean Tinguelys sind, und doch erinnern die Kunstmaschinen
Cobdaks an die kinetische Kunst des Schweizer Bildhauers. Deren Ursprünge liegen in den mecha-nischen Apparaten und Wasserspielen der Barockzeit, finden sich wieder in den kinetischen Licht- und Bewegungsobjekten Marcel Duchamps und Man Rays sowie in den konstruktivistischen Maschinen Wladimir Tatlins, Alexander Rodtschenkos und László Moholy-Nagys.
Ein wenig erinnern die Objekte Cobdaks mit Tänzerinnen, Elefantenhupen und den dunklen Holz-
tönen auch an Wunderkammern oder Kabinette aus entfernten Jahrhunderten, wirken wie kleine Zeitmaschinen."

Tina Lüers / Göttinger Tageblatt
---------------------------------------------------------------------------------------------
"
Spielerische Leichtigkeit, kluge Ironie und eine Leidenschaft für Maschinenteile und
deren Konstruktion zum sich bewegenden Ganzen dominiert das Werk von Charly-Ann Cobdak.
Hier nimmt die Lust am Erfinden Gestalt an. Und so kommen sie daher, ihre „LowTech In-
strument“-Skulpturen, wie dem Erfindergeist entsprungen, maschinelle Zeugen eines Geistes,
der die Lust am Bewegten verbindet mit der Lust am Erzählen.
Die Maschinen tragen Titel wie „Kunstkritiker“, Moving Sculpture, ...